Page 17 - Grossmanns_02_15
P. 17
Und was hat uns die bemannte Raumfahrt bisher ge- bracht?
Nachdem die Amerikaner den Mond erreicht und die Mis- sion erfüllt hatten, wurden viele hochquali zierte Leute frei- gestellt.Viele von ihnen arbeiteten im SiliconValley weiter. Einer der größten so erzielten Erfolge der Raumfahrt ist die Computerindustrie. Die hätte es so wohl nicht gegeben, wenn diese gut ausgebildeten Leute nicht basierend auf ih- ren Erfahrungen aus der Raumfahrt Neues aufgebaut hätten.
Die Raumfahrt tangiert unseren Alltag also mehr, als wir denken...
Ja, unbedingt. Das GPS-System ist inzwischen selbstver- ständlich, genau wie Kommunikation über Satelliten. Jeder normale Wetterbericht hängt von den Satelliten ab. Be- mannte Raumfahrt ist natürlich deutlich schwieriger zu rechtfertigen. Man muss dafür einen langen Atem haben.
Raumfahrtingenieure müssen geduldig sein. Denken wir an die Philae-Landung. Da baut man jahrelang an einer Sonde, wartet ewig, bis Rosetta den Kome- ten erreicht hat – und jetzt liegt die Sonde im Schat- ten und sendet kein Signal. Klingt wenig erfüllend ... Philae ist der kleinere Teil der Mission Rosetta. Man hatte die Chance einen Lander mitzunehmen. Die Sonde ist auf einer Ober äche gelandet, von der man fast nichts wusste. So waren die Chancen, dass die Landung klappt, klein. Des- halb war es ein Riesenerfolg, dass Philae heil gelandet ist und Messungen gemacht hat. Allein die Bilder sind spektakulär: Eine zerfurchte Hochgebirgslandschaft, die im All schwebt.
Der Astronaut Alexander Gerst hat im vergangenen Jahr nach seiner Rückkehr von der ISS bewegend be- richtet, wie kaputt die Erde von oben aussieht. Kann die Raumfahrt helfen, unseren Planeten zu retten? Man kann nicht alle Menschen ins All schicken – schon, weil die Raketenstarts eine erhebliche Belastung für die Atmo- sphäre wären.Wenn man die Leute von Grund auf ehrlich informiert, hat man am ehesten die Chance, etwas gegen die Zerstörung der Erde zu tun. Je älter die Menschen, desto weniger sind sie zu beein ussen. Aber bei Jüngeren mache ich mir keine Sorgen. Ich bin immer fasziniert, wie schnell Kinder einen an den Rand der eigenen Erkenntnisse brin- gen. Das ist die Kunst als Wissenschaftler: sich überzeugen lassen zu können, dass das, was man jahrelang vertreten hat, vielleicht doch nicht der allerletzten Weisheit Schluss ist.
DR. LaRS-chRIStIan Schanz StuDIERtE MEtEoRo- LogIE unD PhySIk In haMBuRg. Von 1995 BIS 2007 WaR ER aM DLR köLn In DER FoRSchung tätIg, SEIt 2007 ISt ER LEItER DER WISSEnSchaFtLIch-tEchnI- SchEn InFRaStRuktuR aM DLR-StanDoRt BREMEn.
Neon – mit der Weltneuheit Supertec
Arbeitsstühle der
neuen Generation
Ergonomie und Komfort neu gedacht. Neon verbindet höchste technische Ansprüche mit Ergonomie, Komfort, Ökologie und Design. Dies macht ihn zur idealen Lösung für eine Arbeitswelt im Wandel. Supertec ist die Weltneuheit unter den Bezugsmaterialien und die perfekte Ergänzung für Neon. Dank Mikropanzerung ist es so robust wie Integral- schaum und so komfortabel wie Stoff.
Jetzt Neon-Broschüre anfordern: info@bimos.de SUPERTEC
Ausgezeichnet!
robust dank robust dank
reinigungs- reinigungs-
weich und weich und
atamtmuunnggssaakttiiv
Supertec ist die Weltneuheit unter den Bezugsmaterialien.
MikropaMnizkerorpuanngzerung freunfdrleiucnhdlich
komkfoomrtfoarbtealbel
Dank Mikropanzerung ist es so robust wie Integralschaum und so komfortabel wie Stoff.
Supertec ist die Weltneuheit unter den Bezugsmaterialien. Dank Mikropanzerung ist es so robust wie Integralschaum und so komfortabel wie Stoff.
SUPERTEC


































































































   15   16   17   18   19