Page 3 - Grossmanns_02_15
P. 3
hErzlich willKommEn!
Verantwortungsgefühl, kurze Entscheidungswege, Kompetenz und Kundennähe: Ein Familienunternehmen kann die umfassende Qualität bieten, die in immer anspruchsvolleren Märkten so wich- tig ist. Denn für einen traditionsreichen, inhabergeführten Betrieb wie den unseren ist es auch eine Sache der Ehre, stets das Beste zu geben – immerhin stehen wir mit unserem guten Namen dafür ein.
Das ist jetzt auch bei unserem neuen Magazin der Fall.Wir gehen damit in Sachen Kommunikation neue Wege und möchten Sie mitnehmen in unsere Welt, in der es um Ergonomie und Produk- tivität geht, um Innovationen und Verlässlichkeit. Nicht wir und unsere Produkte sollen im Mittelpunkt stehen – sondern unsere Kunden und deren Ideen. Dafür sind die Redakteure in Bremen und Augsburg gewesen, haben sich koreanische EMV-Hallen er- klären lassen und waren bei der Andreaskreuz-Fertigung in Fah- renzhausen dabei. Sie sehen: eine ziemlich bunte Mischung.
Ganz gespannt sind wir, wie Ihnen unser Magazin gefällt. Lassen Sie es uns per Mail an sales@karl.eu wissen?
Herzlichst,
Andreas F. Karl
Wolfgang Karl
Karl Magazin 03
AUF ZU NEUEN WELTEN
Deutschlands Beitrag für
die Reise zum Mars wird auf Karl-Tischen in Bremen montiert und getestet
ESD-FERTIGUNG
Fujitsu baut Computer. 7000 Stück am Tag. Klar, dass man in Sachen ESD sehr sensibel ist...
HAUPTFACH: ERGONOMIE
Im Ergonomielabor studie- ren Produktionsleiter von morgen – mit echten Tischen und virtuellen Jacks
INDUSTRIAL SERVICES
Wie stellt man eigentlich Andreaskreuze her? Am besten aus einem Stück – der Haltbarkeit wegen
Fotos: Titel: ESA/NASA; Andreas Karl GmbH & Co. KG, Michael Bode, Patrick Merck


































































































   1   2   3   4   5