Page 33 - Grossmanns_02_15
P. 33
TexT Ulf tietge
Hier ist kein Platz für Phrasen.Worthülsen müssen draußen bleiben und ober ächlich darf es auch nicht zugehen. Denn das Teamwork Forum Ar- beitsplatzgestaltung hat sich einen Namen ge-
macht. Die gemeinsame Initiative von Bimos, Waldmann und Karl gilt Fabrikplanern und Fertigungsleitern als wich- tiges Ereignis im Jahreskalender. Die Vorträge haben eine hohe Relevanz für die Praxis, die Referenten
Fachfrauen für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanage- ment: Sie erläuterte, welche Rolle der Mensch in digitali- sierten Produktionsprozessen spielt und welche Lösungen es braucht, um die Generation Y einzubinden und gleichzeitig dem demogra schenWandel zu entsprechen.
FORUM ARBEITSPLATZ GESTALTUNG
Karl Magazin 33
NAcH DuISBuRG uND ScHweNNINGeN, MüNcHeN uND DeR ScHwäBIScHeN ALB HAT DAS
Teamwork Forum
IN DIeSeM JAHR IN HeIDeLBeRG STATIoN GeMAcHT. MIT BLIcK AuF eRGoNoMIe uND eFFIZIeNZ GING eS uM DIe RoLLe VoN uNS MeNScHeN IN DIGITALISIeRTeN PRoDuKTIoNSPRoZeSSeN
sind vom Fach und parallel zu der in zwei Gruppen statt ndenden Betriebsbesichtigung gibt es immer auch Zeit, sich mit Kollegen aus der Branche auszutauschen - zumindest, wenn die auch eine Karte bekommen haben. Denn in den vergangenen Jahren war das Fo- rum manchmal schon Monate im Vorhinein ausgebucht.
AUSTAUSCH UND DIALOG
2015 fand das Teamwork Forum in Heidelberg statt, in der Welthauptstadt der Drucktechnologie. Nirgends kommt das stärker zum Ausdruck als in der Print Media Academy, dem 50 Meter hohen Glaskubus mitten in der Stadt. Das Credo der Location: Denken braucht Raum.Vom Foyer aus kann man bis zum zwölften Obergeschoss blicken. Alles ist offen, kommunikativ, zeugt von Größe und Weitsicht. Damit passt die Print Media Academy perfekt zum Teamwork Forum. Denn hier wie da geht es um Austausch und Dialog, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis.
Von der TU Chemnitz kam mit Frau Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann beispielsweise eine der gefragtesten
Wissenschaftliche Erkenntnisse und übertragbare Erfah- rungen aus der Praxis, anspruchsvolle Gespräche mit Fach- leuten und außergewöhnliche Tagungsorte: diese Mischung lässt die Teilnehmer schwär- men, so zum Beispiel Stefanie Schultz und Holger Jakubietz von Biotronik aus Berlin: „Was für ein wunderbar gut organisiertes Event! Location, Ablauf, Inhalte – wir kom- men jedes Jahr gern. Das Team hinter Team- work beweist immer wieder ein sehr gutes Gespür für aktuelle Themen und die Auswahl
der richtigen Referenten.“
Und der Freiburger Arbeitsplatzgestalter Matti Mäkinen
sagt: „Das Teamwork Forum war eines der besten Seminare, an dem ich in dieser Branche bisher teilgenommen habe, eine erfrischende Spritze für Leute, die im Bereich Arbeits- platzplanung arbeiten. Für die gute Organisation muss man denVeranstaltern Dankeschön sagen.“
MeHR INFo ZuM TeAMwoRK FoRuM uND BILDeR- GALeRIeN AuS SIeBeN JAHReN GIBT eS oNLINe uNTeR www.TeAMwoRK-ARBeITSPLATZGeSTALTuNG.De. uNSeR TIPP: BeSucHeN SIe DocH AucH 2016 DAS GeMeINSAMe eSSeN AM VoRABeND – eINe ToLLe GeLeGeNHeIT, uM KoNTAKTe Zu KNüPFeN...
teamwork


































































































   31   32   33   34   35